Intelligente Technik trifft Kunst: KAWAG Netze modernisieren Ortsnetzstation in Weissach im Tal

Weissach im Tal, 19. Juni 2018 Pressemitteilung

Intelligente Technik trifft Kunst: KAWAG Netze modernisieren Ortsnetzstation in Weissach im Tal

In der Welzheimer Straße in Unterweissach wurde heute eine neue, intelligente Ortsnetzstation eingeweiht. Die KAWAG Netze rüsten gemeinsam mit der Süwag-Netztochter Syna GmbH ihr kommunales Niederspannungsnetz für die digitale Energiewelt.
Die neue Ortsnetzstation wurde zuvor von Jugendlichen aus Weissach unter Unterstützung des Jugendreferats Weissach im Tal und Frau Kriegel mit Graffiti kunstvoll gestaltet.
Bürgermeister Ian Schölzel freut sich über den farbenfrohen Beitrag zur digitalen Energiewelt: „Wir sind stolz auf diesen High-Tech-Kasten. Schön, dass Weissacher Jugendliche die Ortsnetzstation so bunt bemalt haben und zugleich das Ortsbild von Weissach aufgegriffen haben.“
Die intelligente Ortsnetzstation (iONS) markiert den Einstieg der KAWAG Netze in smart Grid. iONS können jederzeit Informationen zum Netzzustand und zur Netzauslastung liefern, sind fernsteuerbar, erhöhen die Netzstabilität und Netzkapazität und reduzieren die Ausfallzeiten.
Herr Köchling, technischer Geschäftsführer der Syna erklärt: „Die intelligenten Ortsnetzstationen sind für uns ein wichtiger Baustein für die Energieversorgung der Zukunft. Als Teil unseres SmartGrid helfen uns die Stationen bei der Erfüllung der Anforderungen, die die Energiewende an einen modernen Netzbetreiber stellt.“

KAWAG Netze:
Die KAWAG Netze sind 2012 gegründet worden und umfassen aktuell 22 Städte und Gemeinden in den Landkreisen Heilbronn, Ludwigsburg und Rems-Murr, den NEV (Neckar-Elektrizitätsverband) und die Süwag Energie AG. Die KAWAG Netze teilen sich in ein GmbH- und AG-Modell auf. Für das GmbH-Modell haben sich die Gemeinden Abstatt, Affalterbach und Althütte entschieden. Im AG-Modell haben sich die Städte und Gemeinden Aspach, Bad Wimpfen, Beilstein, Benningen am Neckar, Burgstetten, Erdmannhausen, Großbottwar, Großerlach, Hessigheim, Kirchberg an der Murr, Neckarsulm, Neckarwestheim, Oberstenfeld, Oppenweiler, Pleidelsheim, Spiegelberg, Sulzbach an der Murr, Weissach im Tal und Untereisesheim zusammengeschlossen. Sowohl an der KAWAG Netze GmbH & Co. KG als auch an der KAWAG AG & Co. KG ist die kommunale Seite jeweils mit 51 % mehrheitlich beteiligt. Die Süwag Energie AG ist in beiden Varianten mit 49 % der Anteile vertreten. Die Netzgesellschaften haben die Stromnetze erworben und verpachten sie zum Betrieb an die Süwag Energie AG.

Intelligente Ortsnetzstation (iONS):
Ortsnetzstationen speisen über Transformatoren das Niederspannungsnetz (4.000 Volt) aus dem Mittelspannungsnetz (20.000 Volt). An das Niederspannungsnetz, auch Ortsnetz genannt, sind die meisten Endverbraucher angeschlossen. Die intelligente Ortsnetzstation (iONS) kann im Vergleich zur konventionellen Station aus der Ferne von der Netzleitstelle aus gesteuert werden. Zusätzlich liefert die iONS genaue Informationen zur Einspeise- und Verbrauchssituation und ermöglicht so eine präzise Beurteilung des Netzzustandes. Die intelligente Steuerung erhöht die Aufnahmefähigkeit des Netzes für Einspeiseanlagen (z.B. Fotovoltaik) ohne das zusätzliche Kabel verlegt werden müssen. Im Falle einer Störung reduziert die iONS dank schneller Fehlererkennung und Netzumschaltung aus der Ferne mögliche Ausfallzeiten.

Bildunterschrift: Große Freude über die neue Ortsnetzstation: v.l.n.r. Michael Meyle, Standortleiter der Syna; Bürgermeister Ian Schölzel; Jürgen Köchling, technischer Geschäftsführer der Syna; Dietmar Lenz und Michael Kronmüller, Planungsleiter und Projektverantwortlicher der Syna sowie Mario Dürr und Thomas Ruoff, Geschäftsführer der KAWAG Netze

Ansprechpartner für Journalisten:
Thomas Ruoff
Geschäftsführer KAWAG Netze
Telefon:    0162-2858098
E-Mail:    Thomas.Ruoff@suewag.de

Christoph Laug
NEV - Kommunikation
Telefon:    0711 237 25-30
E-Mail:    laug@nev-bw.de